Die älteste Topfpflanze der Welt

7. Mai 2001, 14:46
posten

und andere kulturelle Leckerbissen in der Langen Nacht der Museen

Wien - Nach dem Supererfolg des Vorjahres gibt es auch heuer wieder eine "Lange Nacht der Museen". An der vom ORF initiierten Aktion, die dieses Jahr am 9. Juni stattfindet, beteiligen sich alle Landeshauptstädte und Wien, wo von 18.00 bis 01.00 Uhr über 200 Museen ihre Schätze für die Besucher bereithalten und mit außergewöhnlichen Events aufwarten.

"hop in hof off" - Kultur per shuttle-Bus

Zur Bewältigung der Museumsmeilen stehen Shuttlebusse zur Verfügung, die vom jeweiligen "Treffpunkt" abgehen. In Wien, wo 50 Museen ihre Tore für die heiße Museumsnacht geöffnet halten, haben die Besucher die Wahl zwischen sieben verschiedenen Museums-Routen. Neben den großen Bundesmuseen bieten auch die Museumsneubauten im MuseumsQuartier und einige private Ausstellungshäuser Performances und Architekturführungen.

Prost Mahlzeit wünschen die Wiener Bundesmuseen

Die Wiener Museumstour liest sich, wie die Einladung zur Heurigenpartie und würde sicher auch nach dem 9. Juni gut in die Touristenprospekte passen: Nicht nur, dass das "Alt-Wiener Schnapsmuseum" in Meidling zu Verkostungsrunden einlädt, bevor in Schönbrunner Palmenhaus die mit 800 Jahren älteste Topfpflanze der Welt bewundert werden kann, auch die K & K Weinschatzkammer in der Piaristengasse hat ihren Erlebnisweinkeller geöffnet. Das Technische Museum Wien wartet nicht nur mit "2001: Odyssee im TMW" auf, sondern auch mit einer Verkostung österreichischer Weinköstlichkeiten. Im Schubert-Geburtshaus wird auch Wein verkostet und wer mehr auf Deftiges Lust hat, ist im Pratermuseum bei Brezel und Bier gut aufgehoben. Im Heeresgeschichtlichen Museum wird die Gulaschkanone angeheizt, während das Kunsthistorische Museums stilvolle Stärkung bei Barmusik und Kerzenlicht in der Kuppelhalle anbietet. Gegenüber im Naturhistorischen Museum gibt's Ötzi-Kost, hier wird nämlich "Essen wie in der Urzeit" zubereitet. (APA/red)

Die Lange Nacht mit den Öffis

Die sieben Wiener Shuttle-Touren gehen rund um das Burgtheater ab.

Im "Lange Nacht"-Ticket von 150 Schilling ist auch der Bus inkludiert.

In Wien kann man aber auch - begleitet von Schrammelmusik - mit der "Bim" touren, denn auch das Strassenbahnmuseum feiert mit und stellt für seine Besucher eine Oldtimerbahn bereit, die vom Museum in Erdberg über Südbahnhof rund um den Ring und zurück nach Erdberg fährt.
Share if you care.