Keiner wollte eine "Sojus"-Kapsel haben

7. Mai 2001, 14:04
posten

Auktionshaus hatte auf zwei Millionen Dollar gehofft - doch Ross Perot hat seine schon ...

Santa Monica - Am Tag der Rückkehr des ersten Weltraumtouristen an Bord einer "Sojus"-Kapsel auf die Erde hat ein baugleiches älteres russisches Gefährt bei einer Auktion in Kalifornien keinen Interessenten gefunden. Das Auktionshaus Superior Galleries hatte gehofft, dass das Medieninteresse, mit dem der Ausflug des US-Multimillionärs Dennis Tito in den Weltraum begleitet wurde, zahlungskräftige Bieter anlocken würde.

Das Mindestgebot für die "Sojus"-Kapsel, die am 19. Februar 1998 nach 198 Tagen im All - zum Teil angedockt an die russische Raumstation "Mir" - auf die Erde zurückkehrte, lag bei 1,5 Millionen Dollar (23,1 Mill. S). Der Vizepräsident des Auktionshauses im kalifornischen Santa Monica, Michael Orenstein, hatte einen Erlös von bis zu zwei Millionen Dollar erwartet.

Eine ähnliche "Sojus"-Kapsel hatte der US-Milliardär Ross Perot 1993 für 1,65 Millionen Dollar (1,85 Mill. Euro/25,4 Mill. S) ersteigert. Anschließend gab er sie als Leihgabe ins Raumfahrtmuseum nach Washington. Orenstein erklärte am Sonntag, die Kapsel, die sich in Russland befindet, stehe noch immer zum Verkauf. "Wir können uns immer über ein Geschäft einig werden", sagte er.(APA/AP)

Share if you care.