Untote überholen Temposünder

7. Mai 2001, 14:05
posten

Stallones und Schweigers "Driven" in den US-Kinocharts von Mumien-Folge ausgebootet

New York/Los Angeles - Das Rennfahrergespann Sylvester Stallone und Til Schweiger hat sich nicht lange an der Spitze der amerikanischen Kinocharts gehalten. "Driven", die Nummer Eins des vergangenen Wochenendes, fiel um 50 Prozent zurück und landete weit hinter der Gruselfolge "The Mummy Returns" sowie ganz knapp vor "Bridget Jones's Diary" auf Platz zwei der US-Kinohits, so die Box-Office-Ergebnisse vom Montag.

Demnach hatte die an Effekten reiche Mumienfolge einen phänomenalen Einstieg. Sie spielte am Wochenende 70,1 Millionen Dollar. Das war die beste US-Premiere, die je ein Film außerhalb eines Feiertagswochenendes erzielt hat. Der bisherige Rekordhalter war "Star Wars: Episode 1 - The Phantom Menace" mit 64,8 Millionen Dollar vor zwei Jahren. (APA/dpa)

Share if you care.