Yline-Boss Böhm will nicht FP-Infrastrukturminister werden

8. Mai 2001, 08:44
7 Postings

"Sicher nicht"

Wien - Wie das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner aktuellen Ausgabe vermeldet, teilte der Chef des börsenotierten Wiener Internet-Unternehmen Yline, Werner Böhm, seinen engsten Mitarbeitern per E-Mail mit, dass er nicht die Nachfolge der FP-Infrastrukturministerin Monika Forstinger antreten will.

"Nachdem ich bereits von Kunden- und Partnerseite darauf angesprochen wurde, möchte ich Euch mitteilen, dass das sicher nicht der Fall sein wird", zitiert "Format" den Inhalt der elektronischen Post. (red)

Share if you care.