Elektroexperten warnen vor SAT-Anlagen im Eigenbau

7. Mai 2001, 13:01
posten

Bei Blitzschlag kann ein Brand die Folge sein

Wien - Elektroexperten warnen die Österreicher vor Satelliten-TV-Empfangsanlagen der Marke Eigenbau. Besonders nach Gewittern mit häufigen Blitzen wie am vergangenen Wochenende kann die SAT-Anlage zur Gefahrenquelle werden, wenn sie vorschriftswidrig montiert ist. Das ist bei den meisten selbst errichteten Empfängern auf Grund mangelnden Wissens und fehlender Übung der Fall, so die Landesinnung Wien für Elektro-, Audio-, Video- und Alarmanlagentechniker. Unvorhersehbare Brände seien oft die Folge.

Extremfall Brand

Würde sich ein Blitz eine Satelliten-Antenne zur Entladung aussuchen, seien die Folgen verheerend. "Bestenfalls zerstört er nur Geräte, oft steckt er die Wohnung in Brand, im Extremfall tötet er sogar", erklärten die Experten. 1998 haben Blitzschläge in Österreich zwölf Prozent aller Brände mit einem Schaden von rund 104 Millionen Schilling verursacht. "Damit der Blitz keine Chance hat, gibt es Ö-Normen und Vorschriften für die Montage von SAT-Schüsseln auf den Dächern. Nach ÖVE EN 50083 ist eine Anlage zwingend an eine Erdungsanlage oder an einen vorhandenen Blitzschutzanlage anzuschließen", rät die Elektroinnung.

Die Experten

Nur der Audio- und Videotechniker kenne alle Vorschriften und Normen. Neben elektrotechnischen und statischen Bestimmungen seien auch komplizierte örtliche Bauvorschriften und mietrechtliche Bestimmungen einzuplanen. "Viele Leute wissen z.B. nicht, dass der SAT-Spiegel dem Wind eine große Angriffsfläche bietet und dieser Umstand für eine fachmännische Montage berücksichtigt werden muss", so die Experten. (APA)

Share if you care.