Zwei Kärntner IT-Dienstleister zu neuem Unternehmen fusioniert

7. Mai 2001, 12:16
posten
Klagenfurt - Zwei Kärntner IT-Unternehmen haben sich zu einer neuen Firma zusammen geschlossen. Aus "carinthia EDV" und der Siemens-Tochter "BITS" wurde "addIT, ein eigenständiges Unternehmen, das aber im Bedarfsfall auf Ressourcen der "Mutter" Siemens zurückgreifen kann. "addIT" wurde am Montag der Öffentlichkeit präsentiert. Mit mehr als 60 Mitarbeitern soll bereits heuer ein Umsatz von 100 Mill. S (7,27 Mill. Euro) erwirtschaftet werden.

Bei einem Pressegespräch in Klagenfurt erklärte Franz Geiger, Vorstand der Siemens AG Österreich, mit dem neuen Unternehmen addIT könne man bestehende Synergien optimal nutzen. "Wir bündeln die IT-Kompetenzen in der Region und bündeln unsere Kräfte für Kunden in Kärnten." Aus carinthia EDV komme die Kompetenz in den Geschäftsfeldern Behörden, Gesundheitswesen sowie Interessenvertretungen und Vereine. BITS kann auf Kunden wie Infineon, Hirsch Armbänder, den Kärntner Energieerzeuger Kelag, Pago oder Securitas verweisen. (APA)

Share if you care.