Frau regiert in Rheinland-Pfalz

7. Mai 2001, 10:43
posten

Kommunalwahl: CDU gewinnt erstmals seit 1945 in Ludwigshafen

Ludwigshafen/Schwerin - In Ludwigshafen muss die SPD das Oberbürgermeisteramt erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs an die CDU abgeben. Zudem wird die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz künftig erstmals von einer Frau regiert. Bei der ersten Oberbürgermeister-Direktwahl in Ludwigshafen setzte sich am Sonntag die CDU-Politikerin Eva Lohse im ersten Wahlgang gegen Konkurrenten von SPD, Grünen und FDP sowie gegen zwei unabhängige Bewerber durch. Amtsinhaber Wolfgang Schulte (SPD) war aus persönlichen Gründen nicht mehr angetreten.

Die 45 Jahre alte Verwaltungsjuristin Lohse kam auf 55,5 Prozent, ihr SPD-Kontrahent Ulrich Gaißmayer erhielt 40,7 Prozent. Für den Grünen-Kandidaten Willi Tatge stimmten 1,6 Prozent, der FDP-Kandidat Claus Beiner erhielt 1,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,73 Prozent.

Kommunalwahl-Ergebnisse

Die Region Vorpommern bleibt auf kommunaler Ebene eine Bastion der CDU. Das ist das Ergebnis der Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag. Der von der SPD/PDS-Landesregierung erhoffte Wechsel in der Machtverhältnissen der Städte Vorpommerns blieb aus.

In Greifswald gewann nach dem vorläufigem Endergebnis der CDU-Landtagsabgeordnete Arthur König mit 51,1 Prozent der Stimmen die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters. Sein Gegenkandidat, Landtagspräsident Hinrich Kuessner von der SPD, erhielt 48,9 Prozent. Auch bei den ersten Direktwahlen in Nordvorpommern und in der Hansestadt Stralsund lagen die CDU-Kandidaten deutlich vorn. Zusätzlich errang in Neubrandenburg Ex-Bundesforschungsminister Paul Krüger (CDU) einen klaren Sieg.

Die Wahlbeteiligung lag in den meisten Landkreisen und Städten nach vorläufiger Zählung zwischen 36 und 38 Prozent. Rund eine Million Menschen und damit mehr als die Hälfte der Einwohner des Landes waren zur Wahl der kommunalen Spitzenpolitiker in acht Landkreisen und 14 Städten aufgerufen worden.
(APA/dpa)

Share if you care.