Wolford wegen Produktionsengpässen nur mit Mini-Umsatzplus

7. Mai 2001, 12:43
posten

Gruppenumsatz nur um zwei Prozent gestiegen

Bregenz/Wien - Der Vorarlberger Strumpf- und Body-Hersteller Wolford hat den Gruppenumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/01 (per Ende April) um 2 Prozent von 1,94 auf 1,97 Mrd. S (143 Mill. Euro) geringfügig gesteigert. Wie das börsenotierte Bregenzer Unternehmen in einer Pflichtmitteilung am Montag bekannt gab, habe das Auftragsplus auf Grund von Produktionsengpässen nur teilweise realisiert werden können. Deshalb sei der Umsatz statt möglicher 12 Prozent nur um 2 Prozent gestiegen, so Wolford.

Umsatzflaute in Österreich und Deutschland

Beim Markenumsatz hat Wolford für das Jahr 2000/01 (Ende April) einen moderaten Zuwachs von 3 Prozent vorzuweisen, während das Kontraktgeschäft, das mit ausgewählten Filialunternehmen des Markeneinzelhandels betrieben wird, wegen logistischer Umstellungen bei den Kontraktpartnern leicht um 2 Prozent zurückfiel.

Für die europäischen Kernmärkte meldet Wolford sowohl Umsatzrückgänge (Österreich minus 4 Prozent, Italien minus 12 Prozent, Deutschland minus 15 Prozent) als auch Umsatzsteigerungen (Frankreich plus 4 Prozent, UK plus 5 Prozent, Holland plus 6 Prozent, Spanien plus 20 Prozent). In den neuen Wachstumsmärkten Fernost (plus 55 Prozent), USA (plus 49 Prozent) und Osteuropa (plus 31 Prozent) hielt die Umsatzdynamik auch 2000/01 an.

"Prozessorientiertes Management" B

Der Umsatzanteil der weltweit 261 Wolford-Boutiquen stieg im Vergleich zum Jahr davor von 31 auf 36 Prozent, die Umsatzsteigerung der Boutiquen betrug 19 Prozent. Das Umsatzplus in den Kaufhäusern beziffert Wolford für das abgelaufene Jahr mit 3 Prozent.

Um in Zukunft Engpässe in der Produktion zu vermeiden, wird Wolford eigenen Angaben zufolge ein "prozessorientiertes Management" einrichten. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, sollen die hausinternen Teams für Entwicklung und Technik um insgesamt 40 Personen aufgestockt werden. Damit will man sich bei Wolford künftig besser auf die erhöhte Nachfrage nach Trendsetterprodukten einstellen, die im vergangenen Jahr nach Unternehmensangaben nur zum Teil befriedigt werden konnte.

Ertragszahlen zum Geschäftsjahr 2000/01 gibt Wolford am 12. Juli bei einer Pressekonferenz in Bregenz bekannt. Anlässlich der Fertigstellung des Erweiterungsbaus im Bregenzer Stammhaus findet die Bilanz-Pressekonferenz diesmal in der Vorarlberger Landeshauptstadt (und nicht wie bisher in Wien) statt. Die Hauptversammlung der Wolford AG ist für 3. September angesetzt, sie findet ebenfalls im neuen Stammhaus statt. (APA)

Share if you care.