kein Titel

7. Mai 2001, 09:04
posten
Flugzeug "landete" im Atlantik

Boston - Riesen Glück hatten am Sonntag die neun Insassen eines amerikanischen Kleinflugzeugs. Wegen Treibstoffmangels musste der Pilot im Atlantik vor der Küste von Boston notlanden. Die neun Personen, darunter fünf Kinder, erlitten nur leichte Verletzungen. Der Pilot hatte die Notwasserung etwa zehn Kilometer vor dem Hafen von Boston durchgeführt.

Die Suchmannschaften fanden die beiden Familien etwa 45 Minuten nach dem ersten Notruf in einem Rettungsfloß. "Sie hatten sehr viel Glück", sagte eine Sprecherin der Küstenwache. "So etwas passiert nicht jeden Tag." Die Familien waren auf dem Weg von Cape Cod nach Somerville im Bundesstaat Massachusetts, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Boston. (APA)

Share if you care.