Mal schauen, wie Kartoffeln reisen

6. Mai 2001, 22:47
posten

Ein Rundgang durch Innsbrucks Galerien

Die aktuelle Schau in der Galerie Maier ist dem Tiroler Bildhauer Franz Pöhacker gewidmet. Gezeigt werden Skulpturen, welche zwischen 1967 - Weiblicher Torso oder Die sich Reckende - und 2000 - Kleines Felsstück - entstanden sind. Sie geben einen Überblick über die Entwicklung in Pöhackers Stil. Die Plastik als "Reduktion des räumlichen Ablaufs der Bewegung ins Statische" kommt auch in den Zeichnungen zu Wort, die dem menschlichen Körper in all seinen Ausformungen huldigen.

Galerie Maier Innsbruck, 6020 Innsbruck, Sparkassenplatz 2/II, Informationen: (0512) 58 08 29, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-12, 15.00- 18.30, Sa 9.30-12.30. Bis 23. Mai
Ganz konträr dazu die kleine, aber feine Schau mit Arbeiten von Thomas Bayrle bei Johann Widauer. Bayrle variiert eine eigene Arbeit aus den Sechzigerjahren. Sie thematisiert die Einfuhr der Kartoffel nach China: X-fach multipliziert, wird das Motiv in Tapetenform zum Politikum. Stil und Farbigkeit sind dem Zeitgeist der Sechzigerjahre verhaftet. Anlässlich der Neupräsentation der Arbeit verwendete Bayrle die Tapete als Tüte, um Pommes frites zu servieren: ein umgekehrter Pop-Effekt.

Johann Widauer, Trientlgasse 18c, Innsbruck, Besichtigung nach Vereinbarung: (0664) 433 05 50. Bis Juni.

Ein buntes Tiroler Programm bietet die Kunstbrücke mit der Mischung Norbert Pümpel, Michaela Hirtl, Martin Walde, Ernst Trawöger und Elmar Trenkwalder. Gezeigt werden Bilder, Skulpturen, Fotografien und ein Objekt. Das Interessante an der Ausstellung ist die Tatsache, dass es nicht unbedingt bei allen Künstlern, die in dieser Zusammensetzung übrigens erstmals miteinander konfrontiert werden, um jene Arbeiten geht, für die sie allgemein bekannt sind. "Ungeklärte Verhältnisse" könnte man vielleicht als Grundthema festlegen: Ernst Trawöger stellt einen Handarbeitskoffer (siehe Abbildung) ab, Michaela Hirtl zeigt experimentelle Fotografien, Norbert Pümpel präsentiert "Datenblätter".
Kunstbrücke, 6020 Innsbruck, Adamgasse 1-7, Mo-Do 8-16, Fr 8-15. Bis 22. 6.
(phil/ DER STANDARD, Print-Ausgabe, 7. 5. 2001)

Share if you care.