Electrolux-Tochter verdoppelt Produktionskapazität in Fürstenfeld

6. Mai 2001, 18:48
posten

150 neue Arbeitsplätze

Fürstenfeld - Der steirische Kompressorhersteller Verdichter, eine Tochter des weltgrößten Hausgeräteherstellers Electrolux, startet im steirischen Fürstenfeld die Produktion einer neuen Kühlschrankkompressor-Generation. Damit sollen die Produktionskapazität verdoppelt und 150 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Der so genannte Kappa-Kompressor soll neue Maßstäbe in den Bereichen Energieeffizienz, Geräuschreduktion und Vibrationsarmut setzen. "Weitere Vorzüge liegen in der umweltfreundlichen, FCKW-freien Kühltechnologie und der Kompaktheit des Kompressors", sagte Electrolux-Vorstandschef Michael Treschow bei der Präsentation der neuen Produktionslinie.

Verdichter ist Teil der Electrolux Component Companies Group, die im Bereich Kompressoren für Kühlgeräte mit einem Marktanteil von 21 Prozent Weltmarktführer ist. Bisher produzierten die 480 Verdichter-Mitarbeiter etwa drei Millionen Kompressoren pro Jahr. Durch die Einführung der Kappa-Produktion soll die Produktion in den nächsten Jahren auf sechs Millionen Stück gesteigert werden, rund 150 zusätzliche Arbeitsplätze sollen entstehen.

Geförderte Investition

Das Investitionsvolumen für die neue Produktionslinie betrug 681 Mio. Schilling (50 Mio. Euro). Die Republik Österreich, das Land Steiermark und die Gemeinde Fürstenfeld trugen mit einem Förderungspaket im Ausmaß von rund 25 Prozent zur Realisierung bei.

Die bei Verdichter hergestellten Kompressoren werden zu 50 Prozent in die Kühl-und Gefriergeräte der verschiedenen Marken des Electrolux-Konzerns eingebaut. Die weiteren 50 Prozent werden an andere Haushaltsgerätehersteller geliefert.

Der schwedische Electrolux-Konzern ist der weltweit größte Hersteller von Küchen-und Reinigungsgeräten sowie von Geräten für Forst- und Gartenarbeit wie Motorsägen oder Rasenmähern. Im Jahr 2000 setzte der Konzern mit 87.000 Mitarbeitern mehr als 192 Mrd. S um. Zu Electrolux gehören Marken wie AEG, Zanussi, Eureka und Husqvarna. (zwi, DER STANDARD, Printausgabe 7.5.2001)

Share if you care.