Don Johnson muss nicht wegen Belästigung vor Gericht

6. Mai 2001, 16:36
posten

Vorwürfe einer Frau führten nicht zu Anklage

San Francisco - US-Schauspieler Don Johnson muss sich nicht wegen Belästigung einer Frau vor Gericht verantworten. Johnsons Verhalten rechtfertige keine Strafverfolgung, erklärte die Bezirksstaatsanwaltschaft in San Francisco am Freitag. Eine Frau hatte dem "Miami Vice"-Star vorgeworfen, sie im Jänner in einer Sushi-Bar am Arm gepackt und gefragt zu haben, ob sie wisse, wer er sei. Außerdem habe Johnson unziemliche Bemerkungen gemacht. In ihrem Bemühen, rasch wegzukommen, habe sie sich an einem Tisch gestoßen und dabei Knie und Ellenbogen aufgeschürft.

Johnsons Sprecher Elliott Mintz erklärte, es sei von Anfang an klar gewesen, dass es sich um eine vorgeschobene Beschuldigung gehandelt habe. Bereits 1997 hatten zwei Frauen wegen sexueller Belästigung gegen Johnson geklagt. Der Fall wurde außergerichtlich beigelegt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.