Schwedischer König verlor Millionen an der Börse

6. Mai 2001, 14:22
posten

Riesen-Minus mit Ericsson

Stockholm - Der schwedische König Carl Gustaf XVI. hat einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahresbeginn 31 Millionen Kronen (3,39 Mill. Euro/46,7 Mill. S) an der Börse in Stockholm verloren. Wie die Zeitung "Expressen" am Wochenende berichtete, machte der Monarch den größten Verlust mit seinen Aktien des Handy-Herstellers Ericsson.

Weitere Aktien halte Carl Gustaf am Pharma-Unternehmen Astrazeneca und am Elektronikkonzern ABB. Nach Informationen von "Expressen" betrug der Gesamtwert aller königlichen Aktien zum Börsenschluss am Freitagabend 188 Millionen Kronen (20,6 Mill. Euro/283 Mill. S). (APA)

Share if you care.