Mehrheit der ÖsterreicherInnen gegen Schüssel-Wunsch

6. Mai 2001, 18:36
posten

Nur VP- und Grün-WählerInnen für Pension mit 65

Wien - Die Mehrheit der Österreicher kann dem jüngsten Vorschlag von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) zum Thema Pensionen nichts abgewinnen. Laut einer OGM-Umfrage im Auftrag von "Format" sind 58 Prozent dagegen, dass die Österreicher grundsätzlich erst mit 65 Jahren aus dem Berufsleben scheiden. Dagegen stimmen 36 Prozent dem Kanzler zu.

Generell geht die Spaltung quer durch Anhänger von Koalition und Opposition. Auf Regierungsseite unterstützen die ÖVP-Wähler den Schüssel-Vorstoß, bei der Opposition die Sympathisanten der Grünen. SPÖ- und FPÖ-Wähler äußerten sich dagegen zu mehr als zwei Drittel negativ.

Ebenfalls keine Mehrheit findet sich für eine weitere Erhöhung des Frühpensionsalters von derzeit 56,5 bzw. 61,5 Jahren. 53 Prozent stünden solch einer Maßnahmen ablehnend gegenüber, 43 Prozent befänden sie für gerechtfertigt. Auch das unterschiedliche Pensionsalter für Männer und Frauen soll nach Vorstellung der Österreicher (63 Prozent der Befragten) bestehen bleiben. Eine IHS-Studie hatte sich zuletzt für eine Angleichung ausgesprochen (APA)

Share if you care.