Mindestens 500 Hinrichtungen binnen eines Monats

6. Mai 2001, 09:34
posten

China startete landesweite Kampagne gegen organisierte Kriminalität

Peking - In einer landesweiten Kampagne gegen organisierte Kriminalität sind in China mindestens 500 Menschen binnen eines Monats hingerichtet worden. Die Polizei habe zudem mehr als 10.000 Verdächtige festgenommen, berichtete die staatliche "Volkszeitung" am Sonntag. Die staatlichen Medien meldeten 16 neue Hinrichtungen. Damit stieg die Zahl amtlich gemeldeten Exekutionen seit dem 11. April auf 496. Die tatsächliche Zahl der getöteten Straftäter liegt vermutlich noch weit höher, da die Medien teilweise nur von einer "Gruppe" von Hingerichteten sprechen, ohne genaue Angaben zu machen.

Die neue Kampagne richtet sich gegen Gewalt- und organisierte Kriminalität, die nach staatlichen Angaben in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation amnesty international wurden 1998 in China 2701 Menschen zum Tode verurteilt und 1769 hingerichtet. In dem Land werden alljährlich mehr Menschen exekutiert als im Rest der Welt zusammengenommen. (APA)

Share if you care.