USA wollen sich für Nahost-Frieden "gründlich einsetzen"

6. Mai 2001, 09:43
posten

Powell: USA übernehmen Schirmherrschaft über Sicherheitsgespräche

Washington - Die USA wollen sich weiterhin für den Nahost-Friedensprozess "gründlich einsetzen". US-Außenminister Colin Powell sagte am Samstag vor arabischen Amerikanern in Washington, Präsident George W. Bush und er setzten sich täglich für eine Beendigung der Gewalt und für vertrauensbildende Maßnahmen zwischen Israeli und Palästinensern ein. Die USA übernähmen die Schirmherrschaft über Sicherheitsgespräche zwischen beiden Konfliktparteien auf zwei Ebenen, sagte Powell weiter. Washington spreche sowohl mit den Israeli und Palästinensern, als auch mit Ägypten und Jordanien über "einen Vorschlag für künftige Verhandlungen".

Daher hält Powell eigenen Angaben zufolge engen und regelmäßigen Kontakt zum israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon und zu Palästinenserpräsident Yasser Arafat. Die USA könnten und dürften dem Konflikt im Nahen Osten nicht den Rücken zukehren und die Hoffnung verlieren, sagte Powell weiter. "Dieser Konflikt nutzt niemanden. Er zerstört Familien, er zerstört Kinder, er zerstört die Zukunft aller Parteien in der Region." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.