Netanyahu ist für Besetzung der Palästinensergebiete

5. Mai 2001, 21:12
posten

Arafat habe das Friedensabkommen begraben

Jerusalem - Der frühere israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu hat sich für die Wiederbesetzung der palästinensischen Autonomiegebiete durch die israelische Armee ausgesprochen. So könne der Gewalt ein Ende bereitet werden, sagte der Likud-Politiker der Zeitung "Yediot Aharonot" vom Samstag. Die Gebiete, die unter ausschließlicher Kontrolle der Palästinenser stehen, dürften ihnen nicht als Rückzugs-Stellungen dienen.

Wenn die Palästinenser von dort das Feuer auf jüdische Siedlungen eröffneten, dann "muss da einmarschiert werden", ergänzte Netanyahu. Nur so könne Palästinenserpräsident Yassir Arafat gezwungen werden, seinen Abnutzungskrieg gegen die Israelis einzustellen. Arafat habe alle Friedensabkommen "begraben", ergänzte Netanyahu, der von 1996 bis 1999 Regierungschef in Israel war.

Netanyahu befürwortet zudem ein hartes Vorgehen gegen die palästinensische Autonomiebehörde. "Wir müssen gegen die Institutionen der Behörde vorgehen, gegen Rundfunksender, gegen die Medien, gegen das Vermögen der Autonomiebehörde und das Eigentum ihrer Führungskräfte," fügte der rechtsgerichtete Politiker gegenüber der Zeitung hinzu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.