Österreich - USA

6. Mai 2001, 21:50
posten
Ron Kennedy (Teamchef Österreich): "Es war eine super Leistung, wir haben den Erfolg verdient. Die USA haben uns natürlich unterschätzt, aber es ist nicht so, dass sie nicht gekämpft hätten. Es war kein Geschenk. Du kannst nur gewinnen, wenn du super defensiv spielst. Es haben alle defensiv besser gespielt, konzentrierter, bissiger."

Lou Viaro (US-Coach): "Wir waren heute nicht schlecht, aber Österreich war besser, hat hervorragend gespielt. Wir wollten nicht verlieren, wir haben sie nicht unterschätzt, es gibt keine Ausreden. Die Österreicher waren nicht glücklich, sie waren gut."

Peter Kasper: "Wir hatten nur einen Wunsch, uns für die Blamage gegen Schweden zu rehabilitieren und zu zeigen, dass das österreichische Eishockey nicht so schlecht ist. Die USA haben uns sicher unterschätzt. Und das Match hat gezeigt, dass NHL-Spieler verlieren können, wenn sie eine Mannschaft unterschätzen."

Reinhard Divis: "Die Mannschaft hat eine Reaktion auf das Schweden-Spiel gezeigt, wir haben verdient gewonnen. Es spielt sich alles im Kopf ab. Wenn wir uns reinhauen und alles geben, können wir auch die Ukraine schlagen."

Philipp Lukas: "Es ist ein Wahnsinn, die ganze Mannschaft war super. Gegen Schweden war es ein Katastrophenspiel, wir haben viel geredet und viele Meetings gehabt."

Dieter Kalt (ÖEHV-Präsident): "Heute hat sich die Mannschaft selbst für das Schweden-Spiel rehabilitiert. Mit dieser Leistung haben wir gezeigt, dass wir nicht umsonst schon seit Jahren in der Gruppe A spielen und auch bei Olympia wieder dabei sein werden. Das Team ist kompakt aufgetreten und immer besser ins Spiel gekommen. Im letzten Drittel ist für uns dann alles aufgegangen!"

Share if you care.