Die Anti-Tumor-Tomate

4. Mai 2001, 21:12
posten

Sie enthält einen natürlichen Wirkstoff, der gentechnisch auf das 78fache gesteigert wurde

Tomaten, die bei der Abwehr von Tumoren und Herzkrankheiten helfen sollen, haben britische Gentechniker laut Nature Biotechnology gebaut. Tomaten haben in ihrer Haut Chemikalien mit einer stark antioxidativen Wirkung (Flavonole). Damit entschärfen sie "freie Radikale", hoch aggressive Moleküle, die etwa DNA schädigen und dadurch Tumore verursachen. Mit einem Zusatzgen aus Petunien wurde nun der Flavonolgehalt der Tomaten um das 78fache gesteigert. Ob das wirklich eine therapeutische Wirkung hat, ist allerdings umstritten. (DER STANDARD, Print-Ausgabe 5. /6. 5. 2001)

Share if you care.