Compaq läutet zur nächsten Runde im PC-Duell

4. Mai 2001, 19:16
posten

"Wir befinden uns mitten im Preiskampf"

London/Wien - Den Kampf um den Sonnenplatz bei den Herstellern von Personal Computern hat Compaq zum Ende des ersten Quartals 2001 gegen Dell Computer verloren. Compaq-Chef Michael Capellas hat dem härtesten Widersacher nun die Rute ins Fenster gestellt: "Es ist nicht die Frage, ob wir auf einen Preiskampf hinsteuern, wir befinden uns bereits mittendrin." Für den Endkunden bedeutet das, dass die PC-Preise im Verlauf des Jahres erneut fallen werden. Der Preiskampf zum Mitbewerber Dell sowie zu den anderen Herstellern wird auch künftig weitergehen, kündigte Capellas an.

Dell sowie Gateway, die ihre Computer ohne Zwischenhandel direkt an den Kunden verkaufen, haben bereits angekündigt, ihre Gewinnspannen zu kürzen. Ob sich die Branche im zweiten Halbjahr wieder erholt, wie es die Unternehmenslenker erhoffen, wird in Analystenkreisen angesichts der Marktsättigung in Nordamerika und Europa bezweifelt.

Nach 14 Jahren als die Nummer eins der PC-Hersteller musste Compaq den schärfsten Konkurrenten Dell Ende März vorbeiziehen lassen. Dell liegt nun nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Dataquest mit einem Marktanteil von 12,8 Prozent und 4,16 Millionen verkauften PC an der Spitze, Compaq hält bei 12,1 Prozent.

Feuergefährlich

Eine Rückrufaktion bei Notebookcomputern könnte Dell wieder von der Spitze holen. Nachdem zwei Notebooks der Inspirion-5000-Serie wegen eines Materialfehlers des Akkus Feuer gefangen haben, will Dell insgesamt 284.000 Akkumulatoren dieser Serie austauschen. Die Geräte wurde im Zeitraum Jänner 2000 bis Ende März verkauft. (APA/jake/DER STANDARD, Printausgabe 5.5.2001)

Share if you care.