Belgrad und südserbische Albaner nehmen Gespräche auf

4. Mai 2001, 16:58
posten

Serbisch-albanischer Dialog wird wieder fortgesetzt

Belgrad - Eine Belgrader Delegation hat am Freitagnachmittag Gespräche mit Vertretern der südserbischen Albaner in der Ortschaft Lucani aufgenommen. Es soll über eine friedliche Lösung der andauernden Krise gesprochen werden, meldet der Belgrader Sender B-92. Zuvor hatten bewaffnete Albaner die serbische Delegation und den Chef des Belgrader NATO-Büros, Sean Sullivan, gehindert, mit ihrem Fahrzeug durch das von den Rebellen der UCPMB besetzte Gebiet nach Lucani zu fahren. Die Delegation musste über Umwege zum Verhandlungsort fahren.

Der serbisch-albanische Dialog wurde Anfang der Woche vertagt, weil Albaner-Vertreter nicht mit der Tagesordnung einverstanden waren. Sie verlangen den Abzug aller serbischer Sicherheitskräfte aus dem Gebiet und wollen die UCPMB nicht entwaffnen. Die Gespräche werden von NATO- und EU-Vertretern vermittelt. (APA/dpa)

Share if you care.