Rom gedenkt des zehnten Todestags von Ernst Krenek

4. Mai 2001, 15:02
posten

... mit einer Aufführung der Oper "What Price Confidence"

Rom - Rom würdigt den zehnten Todestag des Wiener Komponisten Ernst Krenek mit der Aufführung der Oper "What Price Confidence" im Teatro Nazionale. Die Kammeroper für vier Sänger und Klavier, die der Meister der Dodekaphonie im Jahr 1945 für die Metropolitan Opera von New York komponiert hatte, wird vom 9. bis zum 12. Mai aufgeführt. Gesungen wird die Oper von Peter Clark, Jeannie Im, Michael Kurz und Jessie Raven, die am Klavier von Fritz Schwinghammer begleitet werden.

Ziel der Aufführung ist unter anderem, "eine musikalische Brücke zwischen der europäischen und amerikanischen Kultur zu schlagen und dem Publik Opern anzubieten, die während des Dritten Reichs verboten waren", betonte der Produzent Gregorij H. von Leitis. Er will damit die Erinnerung an den am 22. Dezember 1991 im Alter von 91 Jahren in Kalifornien gestorbenen Krenek wach halten, der sieben Jahrzehnte lang mit dem zeitgenössischen Musikschaffen in Verbindung stand. Eine Zeit, in der ein außergewöhnliches, umfangreiches Werk entstand, das wie bei keinem anderen Komponisten die Breite der musikalischen Entwicklung dieser Zeit repräsentiert. (APA)

Share if you care.