Antiquitätenmesse im Schloss Laxenburg

4. Mai 2001, 12:27
posten

Unter den Stücken befindet sich auch der neu restaurierte "Kaiserwagen"

Wien - Schloss Laxenburg südlich von Wien öffnet von morgen, Samstag, bis einschließlich kommenden Sonntag (13. Mai) seine Pforten für die "Antiquitätenmesse Laxenburg". Der Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler reiht die Messe, die im Vorjahr mehr als 10.000 Besucher anlockte, unter die bedeutenden Kulturveranstaltungen Niederösterreichs.

Als besondere Attraktion wird neben anderen Oldtimern der neu restaurierte "Kaiserwagen" gezeigt. Mit diesem geschichtsträchtigen Wagen, der 1913 bei Gräf & Stift als Jagdwagen für Kaiser Franz Josef gebaut worden war, fuhr Kaiser Karl 1918 vom Schloss Laxenburg aus ins Schweizer Exil. Über 20 renommierte Antiquitätenhändler aus Österreich und Deutschland präsentieren kostbare Stücke - beginnend bei antiken Ausgrabungen über Kunst aus der Zeit der Renaissance, dem Barock und Biedermeier bis hin zum 20. Jahrhundert.

Das Schloss Laxenburg, ein Juwel spätbarocker Architektur, vermittelt mit seinen farbenprächtigen Fresken und aufwändigen Stukkaturen das Flair der Zeit von Kaiserin Maria Theresia und bietet somit den idealen Rahmen für die achttägige Messe. St. Georgs Antiquariat präsentiert ausgefallene grafische Blätter aus der Serie "Ansichten der Residenzstadt Wien und der Vorstädte" von Karl Schütz und Laurenz Janscha um 1800. Weiters ist ein außergewöhnlicher Chaili-Teppich aus dem Südostkaukasus (19. Jahrhundert) zu bewundern. Ein Fachgeschäft für antike Ausgrabungen offeriert einen etruskischen Karyatidenkelch aus dem 7. Jahrhundert vor Christus.

Auch zwei Werke von Gustav Klimt, die Rot- und Blaustiftzeichnung "2 Liegende Frauen" von 1913 und eine "Studie zum Bildnis Adele Bloch-Bauer", angefertigt in schwarzer Kreide um 1903/04, werden angeboten. Aus dem reichhaltigen Skulpturenangebot dieser Firma ragt eine "Gotische Madonna mit Kind auf Originalthron sitzend" aus Süddeutschland um 1460 heraus. Der Grazer Antiquitätenhändler Michael Stoff bringt ein Werk in Millionenhöhe. Dabei handelt es sich um das Ölgemälde "Theatrale Szene" von Künstler Wilhelm Thöny, signiert und datiert 1911. (APA)

"Antiquitätenmesse Laxenburg", Schloss Laxenburg, 5. bis 13. Mai, täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr

Eintrittspreise: 120 Schilling / ermäßigt 80 Schilling

Nähere Informationen unter Tel. 02236 / 807 618 oder im Internet
Share if you care.