Großglockner Hochalpenstraße ab 9.Mai wieder befahrbar

4. Mai 2001, 12:00
posten

Lawinengefahr und Schneemassen behinderten Räumung

Salzburg - Die starken Schneefälle zu Ende des heurigen Winters haben auf der Großglockner Hochalpenstraße deutlich ihre Spuren hinterlassen. Seit mehr als 25 Tagen arbeiten tonnenschwere Schneepflüge und fräsen sich durch rund 800.000 Kubikmeter Schnee. Die Großglockner Hochalpenstraße soll jetzt aber ab 9. Mai wieder befahrbar sein, teilte die Großglockner Hochalpenstraßen AG in einer Aussendung mit.

Die Mitarbeiter der Großglockner Hochalpenstraße können sich nicht erinnern, dass in den vergangenen 20 Jahren eine derartige Menge an Schnee zu bewältigen gewesen wäre. Am Mittwoch, 9. Mai 2001, wird die Großglockner Hochalpenstraße von Ferleiten über das Fuscher Törl nach Heiligenblut und umgekehrt wieder befahrbar sein. Bis zum Muttertags-Wochenende wird dann die Gletscherstraße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe - zum Fuße des Großglockners - geräumt und die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen vorgenommen sein, heißt es in der Aussendung. (APA)

Share if you care.