Tito "mit allem zufriedener" Medienstar und Kombüsenarbeiter

4. Mai 2001, 20:17
posten

Es sei "absolut unmöglich", dass er störe

Moskau - Der erste Weltraumtourist Dennis Tito erweist sich wie von russischer Seite vorangekündigt auf der Internationalen Raumstation ISS als nützlicher Fluggast und und hat die Organisation der Bordküche übernommen.

In der Kombüse sortiere Tito die vielen ähnlichen Packungen kondensierter Lebensmittel für Frühstück, Mittag- und Abendessen, berichtete der russische Sojus-Kommandant Talgat Musabajew am Freitag per Funk der Flugleitzentrale bei Moskau. Das sei eine sehr zeitaufwendige und bei den Kosmonauten wenig beliebte Arbeit. Tito "stört überhaupt nicht", sondern helfe sogar, sagte Musabajew zu neuerlicher Kritik der US-Raumfahrtbehörde NASA.

Tito selbst sagte nach Angaben der Agentur Interfax, er wisse nichts von Forderungen der NASA nach Schadensersatz seinetwegen; er sei auf der ISS "mit allem zufrieden". Er habe im All so gut geschlafen wie schon seit Jahren nicht mehr. Ansonsten habe er ausrechend Gelegenheit gehabt, durch die Fenster der Raumstation die Erde zu betrachten. Dabei habe er "eine außergewöhnliche Menge" von Fotos geschossen und Opernmusik gehört.

Tito sagte in einer Videoaufnahme im russischen Teil der Station auch, die Arbeit der US-Astronauten sei durch Computer- Probleme verlangsamt worden: "Aber der amerikanische Sektor ist mindestens 100 Meter entfernt von dem Platz, wo wir im Moment sitzen und wo ich den Großteil meiner Zeit verbringe. Es ist absolut unmöglich, dass meine Anwesenheit ihre Arbeit stört." (APA/dpa)

Share if you care.