"Ultimative Stammzelle" gefunden

4. Mai 2001, 21:25
posten

US-Forscher sehen möglichen Baustein für alle Organe

New York - Ein Team amerikanischer Forscher behauptet, die ultimative erwachsene Stammzelle entdeckt zu haben. Eine Zelle im Knochenmark soll sich in fast jedes Organ des Körpers verwandeln können. Weiter Studien wären freilich noch notwendig.

Der leitende Wissenschaftler Neil Theise von der New York University School of Medicine erklärte zur Zeitschrift 'Cell': "Es gibt eine Zelle im Knochenmark, die als Stammzelle für die meisten oder alle Organe des Körpers dienen kann. Theoretisch könnte jedes Organ durch Zellen repariert werden, die von dieser Stammzelle erzeugt wurden. Aus dem Knochenmark gewonnen Zellen könnten zusätzlich gezielt für den Einsatz der Gentheraphie bei einem bestimmten Organ eingesetzt werden."

Das Team um Saul Sharkis von der Johns Hopkins School of Medicine gewann zuerst Stammzellen aus dem Knochenmark männlicher Mäuse. Anschließend wurde jeweils eine dieser Zellen weiblichen Mäusen implantiert, deren Knochenmark durch Strahlung zerstört war. Elf Monate später wiesen die Forscher anhand von Farbmarkierungen nach, dass sich die männlichen Zellen in Blut und Knochenmark der überlebenden Tiere angesiedelt hatten. Bei der Überprüfung fanden Theise und Diane Krause von der Yale University School of Medicine das männliche Chromosom nicht nur in Knochenmark und Blut, sondern auch im Gewebe von Lunge, Speiseröhre, Magen, Darm, Leber und Haut.

Laut Theise habe man bisher ein derartiges Potenzial nur bei embryonalen Stammzellen vermutet. Diese Studie liefere Hinweise dafür, dass auch der erwachsene Körper Stammzellen beherberge, die so flexibel wie embryonale sind. Umfangreiche Untersuchungen stehen freilich noch aus: Füt Krause gelte es zu klären, wie diese Veränderungen passierten, so , um die Ergebnisse für die Entwicklung von Behandlungsmethoden für eine ganze Reihe von Erkrankungen nutzbar zu machen. (pte/red)

Share if you care.