Gedenkveranstaltung für NS-Opfer in der Hofburg

4. Mai 2001, 06:34
posten

Heuer nicht im Parlament - Einziger Redner ist UHBP Thomas Klestil

Wien - Die "Gedenkveranstaltung gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus" findet am Freitag, am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen, erstmals nicht im Parlament, sondern in der Hofburg statt (Beginn 11 Uhr). Nachdem sich die Fraktionen der Regierungsparteien und der Opposition nicht über die Rednerliste einigen konnten, wurde die Veranstaltung im Parlament abgesagt. Daraufhin hatte Bundespräsident Thomas Klestil in die Hofburg eingeladen. Klestil wird auch als einziger Redner bei der heuigen Gedenkveranstaltung auftreten.

Eingeladen sind die Mitglieder der Bundesregierung, die Parlamentarier, die Landeshauptleute, die Vertreter der Religionsgemeinschaften und der KZ-Vereinigungen. Die Gedenkfeier im Parlament ist wegen der Weigerung, den FPÖ-Bundesratspräsidenten Gerd Klamt als Redner zuzulassen, geplatzt. Klamt wird dennoch - mit Ehefrau - an der Veranstaltung teilnehmen. Andere FPÖ-Prominenz wird - offiziell aus Termingründen - nicht kommen. (APA)

Share if you care.