Drei Sieger teilen sich Umweltpreis

3. Mai 2001, 19:26
posten

Ziel des BDO Auxilia-Preises ist die Vereinbarmachung von Ökologie und Ökonomie

Wien - Vor einer schwierigen Aufgabe standen die Juroren bei der Vergabe des BDO Auxilia Umweltpreises 2000/2001. Die mit 300.000 Schilling dotierte, von der internationalen Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft BDO Auxilia Treuhand ins Leben gerufene Auszeichnung, die die Integration ökologischer Strategien in erfolgreiche geschäftliche Tätigkeit prämiert, teilten sich am Donnerstagabend im Looshaus in Wien schließlich die drei Gewinner Kärntermilch, das Bauunternehmen Mischek AG und die stromaufwärts Photovolktaik GmbH.

Aus insgesamt 48 Einsendungen wurden von der mit dem Generaldirektor des Naturhistorischen Museums, Univ. Prof. Bernd Lötsch, Prof. Dr. Jürg Minsch von der Universität für Bodenkultur in Wien sowie Henkel Austria-Generaldirektor Friedrich Stara und Margit Widinski von BDO Auxilia Treuhand GmbH besetzten Jury zehn Projekte ausgewählt, die nachhaltig die Themenkreise Ökologie und Ökonomie verbinden. Kärntnermilch als bäuerliche Genossenschaft mit ungefähr 3.400 Mitgliedern war es gelungen, neben den beiden bereits bestehenden Marken für Milch und Milchprodukte eine dritte Biomarke mit der Bezeichnung BIO+ auf dem Markt zu etablieren. Der Vertrieb erfolgt in Österreich durch ADEG sowie die ZEV-Gruppe. Mit 150 Mitarbeitern erzielt Käntnermilch einen Jahresumsatz von 750 Mill. S.

Das Bauunternehmen Mischek zählt zu den größten seiner Branche in Österreich. Vor zwei Jahren wurde eine eigene Stabstelle "Ökologie" eingerichtet. Bei Bauvorhaben verursachen Aushub und Rohbau mit jeweils rund 40 Prozent mengenmäßig die größten Massenströme. Von der Firma wurde deshalb eine umweltschonende Abwicklung des Baustellenschwerverkehrs unter Miteinbeziehung der Bahn entwickelt, das den Dieselverbrauch um bis zu 91 Prozent und den CO2-Ausstoß um bis zu 81 Prozent reduziert.

Die Firma stromaufwärts hat sich aus der Firma Hirschmann electronic entwickelt. Das 1996 gegründete Unternehmen hat sich auf Planung, Verkauf und Installation von Photovoltaikanlagen spezialisiert. Innerhalb von nur fünf Jahren deckte das Unternehmen 51 Prozent des österreichischen Marktes ab. In diesem Zeitraum wurden Anlagen mit einer Gesamtjahresleistung von 1.200 Megawattstunden Leistung installiert. (APA)

Share if you care.