Dein Auto spricht zu dir

4. Mai 2001, 20:46
posten

... sobald die Initiative "Internet ohne PC" Serienreife erlangt

München - Die Initiative "Internet ohne PC" hat ein Entwicklungsprojekt für das "Sprechende Internet-Auto" gestartet. Ziel ist es, Autofahrern unterwegs über Sprachdialogsysteme Zugang zu persönlichen Daten wie Terminen und Adressen sowie zum Internet zu verschaffen. Der Fahrer redet dabei mit einem Computer, der über eine Funkverbindung die Daten beschafft, um sie dann vorzulesen oder auf einem Display anzuzeigen.

Internet ohne PC ist eine gemeinsame Initiative von Software- und Serviceanbietern für das mobile Internet. Hauptinitiatoren von "Internet ohne PC" sind die Unternehmen car4you International, Clarity und space2go. Die Komponenten für das Sprechende Internet-Auto sollen bereits entwickelt sein. Im nächsten Schritt sollen die Module zu einem Protoyp zusammengefügt werden, den die Firmen zur Internationalen Funkausstellung präsentieren wollen. Die Serienreife ist für kommendes Jahr geplant.

Clarity bringt ein Sprachdialogsystem in das Projekt ein, mit dem sich der Nutzer mit dem Computer unterhalten kann, so das Unternehmen. "Berechne die schnellste Route zum nächsten Einkaufszentrum, welche Staus sind auf der Strecke zu erwarten, sag mir das Kinoprogramm der Stadt", nennt Clarity-Vorstandsvorsitzender Christoph Pfeiffer mögliche Anweisungen des Fahrers an den Computer. Falls die Spracherkennung versagt, wird der Autofahrer mit einem Live-Operator verbunden, der seine Wünsche entgegennimmt.

Das Automobilportal car4you.com stellt die Inhalte für die Autofahrer zur Verfügung. Dazu zählen nach eigenen Angaben die Routenplanung, Hotel- und Restaurantführer, Stau- und Radarwarner sowie ein Freizeitberater. "In fünf Jahren werden über 80 Prozent aller Neuwagen über eine Internet-Verbindung verfügen", meint car4you-Vorstandsvorsitzender Johannes Sczepan. Die Sprachsteuerung werde sich bis dahin zur meistgenutzten Bedienerschnittstelle im Auto entwickeln.

Die Funkverbindung wird über ein GSM-Telefon hergestellt. Autohersteller und Telematikanbieter können mit dem Internet-Auto eine integrierte Lösung entwickeln, die mit einem Navigationssystem oder einer Radio-/Telefon-Kombi-Einheit zusammenarbeitet. In den Systemen ist die Datenübertragung über GPRS und künftig auch UMTS einsetzbar, so dass sich die Sprachausgabe mit grafischen Display-Informationen ergänzt lässt.(pte)

Share if you care.