Robertson Stephens empfiehlt AT&S zum Kauf

3. Mai 2001, 16:19
posten
Wien - Das britische Investmenthaus Robertson Stephens empfiehlt den börsenotierten heimischen Leiterplattenproduzenten AT&S zum Kauf. Die Aktie sei auf Basis der für 2004/05 prognostizierten Umsatzerlöse von 789 Mill. Euro (10,8 Mrd. S) derzeit rund 23 Euro wert. Sollte AT&S bis dahin ihr Umsatzziel von 1,3 Mrd. Euro erreichen, errechne sich daraus ein Wert von 42 Euro. Den Gewinn für das laufende Geschäftsjahr schätzt das Institut mit 0,90 Euro in derselben Höhe wie AT&S selbst sein. Dies geht aus einer aktuellen AT&S-Analyse von Robertson Stephens hervor.

Bis zum Finanzjahr 2005 werde das EBIT (Betriebsergebnis) von 43 auf 103 Mill. Euro anwachsen, wodurch sich der Gewinn je Aktie in diesem Zeitraum beinahe verdoppeln sollte, heißt es weiter. Mit einem solchen Wachstumspotenzial sei das Verlustrisiko bei AT&S begrenzt. "Deshalb empfehlen wir die Aktie als ein langfristiges Investment für Investoren, die auf Wert und begrenztes Risiko achten und zur gleichen Zeit Wachstumspotenzial suchen", so Robertson Stephens-Analyst Nicklas Gustafsson.

Die AT&S-Aktie notierte am Donnerstag gegen 16 Uhr am Frankfurter Neuen Markt unverändert mit 21 Euro. Gehandelt wurden bisher 8.819 Aktien in Einfachzählung. (APA)

Share if you care.