Ambrosius die Zweite

5. Mai 2001, 17:15
7 Postings

Bregenz schlug destruktive Tiroler mit 1:0, die Meisterschaft wird auch nach diesem Wochenende nicht entschieden sein

Bregenz - Nichts wird es für den FC Tirol mit der erhofften vorgezogenen Meisterfeier in der österreichischen Fußball-max.Bundesliga. Die Jara-Truppe unterlag am Freitag in einem schwachen Spiel in Bregenz 0:1 und könnte im Titel-Endspurt noch einmal ins Schwitzen geraten, sollten die Verfolger Rapid und Sturm am Sonntag beziehungsweise Samstag volle Erfolge feiern. Das goldene Tor für die Gastgeber schoss Ambrosius, der bereits am Dienstag den Siegestreffer gegen Rapid erzielt hatte, in der 89. Minute.

In einer meisterlichen Form präsentierte sich der Titelaspirant vor der Bregenzer Rekord-Saisonkulisse von 9.100 Fans von Beginn an nicht. Die Zuschauer sahen ein von taktischen Vorgaben geprägtes Spiel praktisch ohne echte Tormöglichkeiten. Ein harmloser Freistoß von Anfang (5.) und ein Kopfball von Knavs (37.), der sein Ziel weit verfehlte, blieben die einzigen zaghaften Versuche der Tiroler, sich den Meisterteller vielleicht schon nach dieser Runde zu sichern. Auf der Gegenseite wiederum war ein Schuss von Ambrosius ins Außennetz die einzige nennenswerte Strafraumszene.

Mehr Luft für Bregenz

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren zwar die Schlagzahl, scheiterten aber mit ihren Offensiv-Bemühungen an der gut disponierten Tiroler Abwehr. Die größte Chance für die Vorarlberger vergab der aufgerückte Lars Unger, dem Innsbruck-Goalie Ziegler nach einem Golemac-Pass in letzter Sekunde den Ball vom Fuß wegschlug. Spät, aber doch wurde der Meister für sein destruktives Spiel bestraft. Der eingewechselte Rosicky versetzt Hörtnagl und seinen Querpass versenkt Ambrosius zum 1:0 für die Bregenzer, die sich damit im Abstiegskampf weiter Luft verschafften.

Die Tiroler hingegen, die in 90 Minute nur einmal (79. Kirchler drüber) gefährlich vors Bregenzer Tor kamen müssen den Sekt eingekühlt lassen, denn Jaras misslungene Defensiv-Taktik gegen den Abstiegskandidaten lässt den Titelverteidiger weiter zittern und die Verfolger Rapid und Sturm hoffen. (APA)

SW Bregenz - FC Tirol 1:0 (0:0) Bodensee-Stadion, 9.100, Drabek

Tor: 1:0 (89.) Ambrosius

Bregenz: Winde - L. Unger - Rohseano, Benneker - Eller (93. R. Kornexl), H. Kogler, Posavec (75. Rosicky), J.O. Pedersen, Golemac - Ambrosius, Tomic (87. Mattle)

FC Tirol: Ziegler - Baur - W. Kogler, Knavs - Marasek (68. Brzeczek), Alfred Hörtnagl, Kirchler, Anfang (65. Barisic), Panis - Gilewicz, Jezek (75. Mair)

Gelbe Karten: Pedersen, Posavec bzw. keine

Share if you care.