OMV darf im Sudan an weiterer Stelle Öl fördern

3. Mai 2001, 14:48
posten
Wien - Der österreichische Energiekonzern OMV und die Republik Sudan haben einen Aufsuchungs- und Gewinnungsvertrag für Block 5B im Muglad Becken unterzeichnet. Wie die OMV am Donnerstag mitteilte, sind in dem im südlichen Sudan gelegenen Becken bedeutende Ölreserven nachgewiesen, aus dem derzeit täglich bereits mehr als 200.000 Barrel Öl in den benachbarten Blöcken 1 und 2 gefördert werden. OMV-Konsortialpartner sind Petronas Carigali Overseas aus Malaysia (41 Prozent Anteil), Lundin Muglad Limited aus Schweden (24,5 Prozent Anteil) und Sudapet aus dem Sudan (10 Prozent Anteil). Die OMV selbst ist zu 24,5 Prozent an dem Konsortium beteiligt. Petronas und Sudapet sind gemeinsam Operator. Block 5B hat eine Gesamtfläche von 20.119 Quadratkilometern. Im benachbarten Block 5A ist die OMV bereits beteiligt, vor Kurzem hat es dort einen signifikanten Ölfund gegeben. (APA)
LINK
OMV
Share if you care.