Forderung nach einheitlicher Haltung Europas zum US-Abwehrsystem

3. Mai 2001, 19:05
posten

WEU-Chef wünscht eine effektivere Rüstungszusammenarbeit innerhalb der EU

Berlin - Der Präsident der Versammlung der Westeuropäischen Union (WEU), Klaus Bühler (CDU), hat eine einheitliche europäische Haltung zu den Raketenabwehr-Plänen von US-Präsident George W. Bush eingemahnt. Europa müsse auf die Initiative "mit einer Stimme" antworten, wenn es zu einem Dialog kommen soll, sagte er am Donnerstag am Rande einer WEU-Tagung in Berlin. Anderenfalls werde das europäische Interesse, seine Wünsche durchzusetzen, von vorne herein erschwert.

In Berlin treffen sich derzeit Parlamentarier aus rund 30 Staaten, um über ein künftiges europäisches Sicherheitskonzept im Rahmen der WEU zu beraten. Dabei sprach sich Bühler dafür aus, die Rüstungszusammenarbeit zwischen den europäischen Staaten zu verbessern. Derzeit hinke die Effizienz der europäischen Verteidigungspolitik den USA "um Meilen" hinterher. Gleichzeitig habe der Einsatz auf dem Balkan gezeigt, dass Europa in den Bereichen Logistik und militärische Aufklärung große Defizite hat. (APA/dpa)

Share if you care.