Haider gegen Schüssel- Vorstoß

3. Mai 2001, 13:46
2 Postings

Kanzler solle mit Penisionsplänen "Öffentlichkeit nicht verunsichern"

Klagenfurt - Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (F) sieht "derzeit keine Notwendigkeit" für den Vorstoß von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, wonach in der Regel bis zum 65. Lebensjahr gearbeitet werden solle. Dieses Erfordernis sei am Arbeitsmarkt nicht gegeben, sagte er am Donnerstag.

Man sollte sich vielmehr bemühen, Arbeitslose abzubauen und vor allem ältere Arbeitslose zu vermitteln, meinte Haider im Gespräch mit Radio Kärnten. An die Adresse des Bundeskanzlers gerichtet sagte der Kärntner Landeshauptmann, man solle "die Öffentlichkeit nicht mit dieser Diskussion verunsichern". (APA)

Share if you care.