Türkisches Parlament sperrt Journalisten aus

3. Mai 2001, 13:27
posten

Zum ersten Mal seit Militärputsch 1980

Ankara - Journalisten dürfen ab sofort die Lobby des türkischen Parlaments nicht mehr betreten. Nach Zeitungsberichten von Donnerstag beschloss das 20-köpfige Parlamentspräsidium einstimmig ein, nachdem sich einige Abgeordnete über negative Berichterstattung in den Medien beschwert hatten. Die ausgerechnet einen Tag vor dem Internationalen Tag der Pressefreiheit getroffene Entscheidung löste bei den türkischen Journalistenvereinigungen scharfe Proteste aus.

Zum ersten Mal seit dem Militärputsch von 1980 würden die Berichterstatter aus dem Parlament ferngehalten, hieß es in der liberalen Zeitung "Radikal". Das Verbot sei das "Geschenk" des Parlament zum Tag der Pressefreiheit. Nach Zeitungsberichten kam der Anstoß für das Verbot von einem Abgeordneten der rechtsextremen Regierungspartei MHP, der in jüngster Zeit in der Presse wegen einer missbräuchlichen Verwendung seines Dienstwagens kritisiert worden war. (APA)

Share if you care.