Adenauer-Stiftung ehrt Norbert Gstrein

3. Mai 2001, 14:39
posten

Literaturpreis mit Laudatio von Jorge Semprun

Berlin/Weimar - Der österreichische Schriftsteller Norbert Gstrein erhält den mit 25.000 Mark dotierten Literaturpreis 2001 der Konrad-Adenauer-Stiftung, teilte die Stiftung am Donnerstag mit. Die Laudatio auf Gstrein wird bei der Verleihung am 13. Mai in Weimar der spanische Schriftsteller Jorge Semprun halten.

Das Werk des Autors zeuge von außerordentlicher Vielfalt und stilistischer Virtuosität. Gstrein beherrsche den Ton wohl temperierter Komik und die Kunst der Montage aus historischer Reportage, politischer Analyse und fiktiven Memoiren.

Gstrein, 1961 in Nordtirol geboren, studierte Mathematik und Philosophie in Stanford, Erlangen und Innsbruck und schrieb Romane wie "Das Register" und "Die englischen Jahre" sowie die Erzählungen "Einer" und die Novelle "O2". Gstrein erhielt den Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. Zu den bisherigen Literaturpreisträgern der Adenauer-Stiftung gehören Sarah Kirsch, Walter Kempowski, Hilde Domin, Günter de Bruyn, Hartmut Lange und Burkhard Spinnen. (APA/dpa)

Share if you care.