Sohn des nordkoreanischen Präsidenten soll von Japan nach China ausreisen

4. Mai 2001, 06:54
1 Posting

Kim Jong Nam bei illegaler Einreise festgenommen

Tokio - Der mutmaßliche Sohn des nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong Il, Kim Jong Nam, soll am Freitag von Japan nach China ausreisen. China habe sich bereit erklärt, den 29-Jährigen in Empfang zu nehmen, um diplomatische Verwicklungen zu vermeiden, verlautete am Freitagmorgen (Ortszeit) aus Regierungskreisen in Tokio. Die Identität des Mannes sei nicht formell bestätigt, es handle sich aber sehr wahrscheinlich um den ältesten Sohn des nordkoreanischen Präsidenten. Kim Jong Nam war der Nachrichtenagentur Kyodo zufolge in Japan wegen eines Passvergehens festgenommen worden. Nach der Festnahme auf dem Narita-Flughafen am Dienstag habe er sich als Kims Sohn zu erkennen gegeben.

Als Grund für den ungewöhnlichen Ausflug, den er in Begleitung zweier Frauen und eines kleinen Jungen unternommen hatte, gab Kim Jong Nam an, den Vergnügungspark "Disneyland" in Tokio besuchen zu wollen. Kyodo zufolge war der mutmaßliche Kim-Sohn mit einem Pass der Dominikanischen Republik eingereist, der auf den Namen Pang Xiong ausgestellt war. Als Grenzbeamte die Fälschung entdeckten, habe der 29-Jährige erklärt: "Ich bin Kim Jong Nam". Für jeden der gefälschten Pässe habe er 2000 Dollar bezahlt. (Reuters)

Share if you care.