Londoner Saatchi Gallery provoziert mit "New Labour"

3. Mai 2001, 19:28
posten

"Hand-Made" von Liane Lang bis Rebecca Warrens

London - Eigentlich hatte die Ausstellung "Hand-Made" (Handarbeit) heißen sollen, aber weil schon Wahlkampf in Großbritannien ist und Labour nicht nur Arbeit, sondern auch (künstlerische) Geburtswehen bedeuten kann, heißt sie nun "New Labour". Provozierend ist fast alles, was in der Saatchi Gallery unter diesem Titel (bis 15. August) gezeigt wird.

Eine Masturbationsszene in Plastillin (von der Deutschen Liane Lang) hier, Rebecca Warrens Jesus am Kreuz mit erigiertem Penis und herausgestreckter Zunge dort. Dazwischen eine Armee von Vasen, deren beängstigende Botschaften erst beim näheren Hinsehen offenbar werden, oder die Skulpturen aus Spanplatten, an denen sich D. J. Simpson mit der Fräse zu schaffen machte. (APA)

Share if you care.