Österreicher buchen vorwiegend All-Inclusive-Angebote

3. Mai 2001, 07:44
posten

Urlaubsziel Türkei noch beliebt als vergangenes Jahr

Wien - "Pack die Badehose ein..." - So lautet nicht nur der Liedtext eines bekannten Schlagers, sondern auch die Devise von 45 Prozent aller Österreicher. die sich fix dazu entschlossen haben, den kommenden Sommer mit einer Reise zu verbinden. Das ergab zumindest eine Analyse der "Österreich Werbung" über den heimischen Tourismus. Das sind um drei Prozent mehr, als im Vergleichsjahr 1999. Der Grundtenor passionierter Urlauber ist jedenfalls einstimmig: Auf Kilometer lange Strände und kühle Cocktails will fast niemand verzichten.

Kluburlaube mit einem All-Inclusive-Service

Ob die Österreicher aber den Gang zum Reisebüro noch rechtzeitig schaffen, bleibt abzuwarten. Die meisten neigen eher zu einer Haltung zwischen zögerndem Abwarten und positiver Stimmung. Mit dieser "abwartend optimistischen" Einstellung der Alpenländler dürfte die heimische Reisebranche in der kommenden Saison aber gut leben können. "Noch besser als vergangenes Jahr ist auch heuer die Türkei gebucht", verriet Erwin Fürstner von Ruefa Reisen . Führend seien hier wieder Kluburlaube mit einem All-Inclusive-Service.

Die Leute wollen in den Urlaubswochen den Alltagsstress ablegen und sich entspannen. Was gibt es auch Schöneres, als am beheizten Pool zu liegen, sich die warme Sonne auf den Rücken scheinen zu lassen und vom netten Hotelpersonal bedient zu werden. Auch Kulturinteressierte kommen in der Türkei voll auf ihre Rechnung: Neben Kusadasi und Pamukkale an der türkischen Ägäis lockt vor allem Ephesos mit seinen berühmten Ausgrabungen. Die wohl anziehendste antike Kulturstätte Kleinasiens bietet Touristen eine einzigartige Möglichkeit in die Geschichte einzutauchen und ein historisches Wunderwerk hautnah zu erleben.

Spitzenfeld der Urlaubsdomizile: Tunesien und Griechenland

Im Spitzenfeld der Urlaubsdomizile liegen auch Tunesien und Griechenland. Besonders beliebt sind hier Inseln wie Tassos, Epirus oder die Ionischen Eiländer Kefalonia oder Zakynthos, wo sich Badespaß auch mit integriertem Kultururlaub verbinden lassen. "Ein neuer Favorit könnte diesmal auch Bulgarien werden, das verstärkt durch seine 'Magic Life' - Clubs lockt", weiß Günter Alow von Primus-Reisen. Mit diesem Pauschalangebot will man nicht nur neue Impulse auf dem Gebiet des Kluburlaubs setzen, sondern auch mehr auf die heimischen Angebote aufmerksam machen. Weniger gefragt dürfte heuer Spanien sein.

Wer kein Fan von weiter Ferne ist und die freien Tage doch lieber im Inland oder am österreichische "Hausstrand" verbringen möchte, darf sich freilich auch freuen. Im Nu sind die Koffer gepackt und das Auto startklar für eine willkommene Abwechslung an der Adria. "Gleich ob Italien oder Istrien: Die Appeninnenhalbinsel ist auch heuer bestimmt sehr gut ausgelastet", so Alow. (APA)

Share if you care.