Haager Tribunal plant Einsatz von UNO-Fahnder-Teams

3. Mai 2001, 09:34
2 Postings

Spezialisten sollen mutmaßlichen Kriegsverbrecher aufspüren

Den Haag - Das Internationale Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag plant nach eigenen Angaben die Aufstellung eines UNO-Fahnder-Teams, das die noch immer untergetauchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher aus der Zeit des Bosnien-Kriegs aufspüren soll. Diskutiert werde eine spezielle Gruppe, die lediglich Fahndungsaufgaben haben und nicht zur eigentlichen Festnahme der Gesuchten ermächtigt sein solle, sagte der Berater von Chefanklägerin Carla Del Ponte, Jean-Jacques Joris, am Mittwoch in Den Haag. Del Ponte hatte die NATO und die Friedenstruppe SFOR aufgefordert, die meistgesuchten, vermutlich noch immer in der bosnischen Serben-Republik lebenden Angeklagten festzunehmen.

Zu den Gesuchten gehören der ehemalige Präsident der selbst ernannten bosnischen Serben-Republik, Radovan Karadzic, und dessen Militärchef General Ratko Mladic. NATO und SFOR haben erklärt, es seien lediglich technische Gründe, die die Festnahme der 26 zur Festnahme ausgeschriebenen Personen verhinderten. Wieviele Personen wegen Kriegsverbrechen als Angeklagte auf geheim gehaltenen Listen stehen, ist nicht bekannt. Mitte April hatte die SFOR den früheren bosnischen Serben-Kommandeur Dragan Obrenovic festgenommen. (APA/Reuters)

Share if you care.