USA brechen militärische Kontakte "bis auf weiteres" ab

2. Mai 2001, 22:55
posten

Maßnahme bereits am Montag durch Verteidigungsminister Rumsfeld eingeleitet

Washington - Die USA haben alle militärischen Beziehungen mit China ausgesetzt, weil China noch immer die Rückgabe eines notgelandeten US-Aufklärungsflugzeuges verweigert. Dies verlautbarte das US-Verteidigungsmisterium. "Der Verteidigungsminister hat die Aussetzung aller Programme, Kontakte und Aktivität des Verteidigungsministerium mit der Volksrepublik China bis auf weiteres angewiesen", so der Sprecher des Pentagons, Terry Sutherland.

Verteidigungsminister Donald Rumsfeld habe diesen Schritt diese Woche beschlossen und die Entscheidung vor zwei Tagen unterschrieben, erklärte ein Sprecher des Pentagons. Für die Entscheidung sei keine Begründung gegeben worden. Allerdings verlautete aus Kreisen des Verteidigungsministeriums, diese Maßnahme sei ergriffen worden, weil China die Rückgabe des EP-3E Spionageflugzeuges verweigert habe und weil es die Ausreise der Besatzung von 24 Soldaten und Soldatinnen verschoben habe.

Ob der Abbruch der Militärkontakte überhaupt direkte praktische Auswirkungen hat, schien zweifelhaft. Pentagon Sprecher Admiral Craig Quigley erklärte, für Mai seien ohnehin keine Militärkontakte zu China geplant gewesen. Das Verteidigungsministerium hatte bereits zuvor angekündigt, es wolle in den nächsten Wochen das weitere Vorgehen gegenüber China überdenken. (APA/Reuters/AP)

Share if you care.