US-Tierschützer befreien 250 Enten aus Versuchslabor

2. Mai 2001, 21:52
posten

Dahinter steckt die Animal Liberation Front

Eastport - Eine Tierschutzorganisation hat sich zu dem Diebstahl von 250 Enten aus einem Versuchslaboratorium im US-Staat New York bekannt. Die Nordamerikanische Tierbefreiungsfront (ALF) erklärte in einer Stellungnahme, die Tiere seien in ein Schutzgebiet gebracht worden, "wo sie auf vielen Quadratmetern ihr Leben in Frieden und Heiterkeit verbringen werden". Die Enten wurden in der Nacht zum Sonntag aus dem Laboratorium der Universität Cornell gestohlen.

Die Wissenschaftler dort suchen nach Wegen, Krankheiten bei Enten zu bekämpfen. Die Enten erhielten eine spezielle Ernährung und können nicht fliegen oder sich in Freiheit verteidigen, wie der Leiter des Labors erklärte. Sie seien jedoch nicht mit Krankheiten infiziert, die anderen Tieren gefährlich werden könnten. Die Polizei fand auf mehreren Zäunen auf dem Gelände die Botschaften "Nein zu Tierversuchen" und "ALF". ALF und die Schwesterorganisation Erdbefreiungsfront haben sich zu zahlreichen Brandanschlägen und anderen Sabotageakten in den USA bekannt.(APA/AP)

Share if you care.