Ilo von Janko (1920-2001)

2. Mai 2001, 22:00
posten

Inszenierte an zahlreichen deutschen Bühnen

Hamburg - Der Theaterregisseur Ilo von Janko, der an zahlreichen deutschen Bühnen inszenierte, ist am Montag im Alter von 80 Jahren in Wedel bei Hamburg nach kurzer Krankheit gestorben, teilte das Hamburger Ohnsorg Theater, für das er seit 1987 arbeitete, am Mittwoch mit. Die Uraufführung seiner letzten Arbeit, "Das Familienfest - Die Kunst des Misstrauens" nach einem Drama von Johann Friedrich von Cronegk, steht am 20. Mai ebendort auf dem Programm.

Janko, 1920 im tschechischen Liberec geboren, absolvierte in Berlin die Schauspielschule am Deutschen Theater und ging danach als Schauspieler nach Wuppertal und Darmstadt. Schon bald wurde er Regisseur. In seiner Jahrzehnte langen Karriere inszenierte er unter anderem am Staatstheater Stuttgart, in Berlin an der Tribüne, dem Hebbel-Theater und der freien Volksbühne oder am Hamburger Thalia. Zehn Jahre wirkte er als Schauspieldirektor am Mannheimer Nationaltheater und machte sich als Bearbeiter von Kotzebue- und Cronegk-Stücken einen Namen.

Auch das Kabarett war sein Metier: Bei den Berliner Stachelschweinen zeichnete v. Janko nicht nur für Regie verantwortlich, sondern schrieb auch Texte für die Kabarettisten um Wolfgang Gruner. Daneben malte er, zeichnete und fertigte Karikaturen an. (APA/dpa)

Share if you care.