USA verurteilen erneutes Eindringen von Israels Armee in Gazastreifen

2. Mai 2001, 20:40
posten

Militäraktionen untergraben Entspannungsbemühungen

Washington - Die USA haben das erneute Vordringen der israelischen Armee auf Palästinensergebiet verurteilt. Derartige Militäraktionen "untergraben die Bemühungen, die Situation zu entschärfen und die Gewalt zu beenden", erklärte das Außenministerium am Mittwoch in Washington. Israelische Soldaten waren zuvor zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen mit Panzern und Bulldozern auf palästinensisches Gebiet vorgedrungen.

Bei dem Angriff im südlichen Gazastreifen walzte die Armee Teile eines Flüchtlingslagers in Rafah nieder. Ein Palästinenser wurde getötet, zwölf weitere zum Teil schwer verletzt. Israels Armee erklärte, die Einrichtungen hätten den palästinensischen Kämpfern als Deckung gedient. Die Aktion habe auf einem Gebiet stattgefunden, das der Kontrolle Israels unterstehe. Die Palästinenser wiesen diese Darstellung zurück.

Israel war bereits am 16. April im Gazastreifen auf palästinensisches Gebiet vorgedrungen. Nach scharfer Kritik der USA hatte die Armee die Panzer jedoch wieder zurückgezogen. (APA/Reuters)

Share if you care.