APA berichtet über Treffen der EU-Aussenministerinnen

2. Mai 2001, 20:12
posten

Diskutierende Frauen füllen die Schlagzeilen

Brüssel - "Mein Mann Bo und ich freuen uns, dich mit Ehepartner in Nyköping zu begrüßen", beginnt der in Englisch abgefasste Einladungsbrief der schwedischen Außenministerin Anna Lindh anläßlich des informellen EU-Außenministertreffens dieses Wochenende im schwedischen Nyköping. Herr Bo Lindh übernimmt somit die Gastgeberrolle für das umfangreiche "Damenprogramm", wo er mit Herrn Prof. Francisco Ferrero Campos, Ehemann der österreichischen Ressortchefin, angeregt plaudern darf, während Frau Lindh, Frau Ferrero-Waldner und Frau Lydie Polfer (Luxemburg) in langen Sitzungen Lösungen für die Lage im Nahen Osten suchen.

Die klassische Ausrichtung eines Damenprogramms habe auch unter französischen Vorsitz zu mässiger Freude geführt, als sich einige Herren unversehens in einer Parfümfabrik wiederfanden, erinnert sich ein schwedischer Diplomat. Der Begriff des "Damenprogramms" müsse wohl überdacht werden.

Tja, bei dieser Flut an Ärger, die entsteht, wenn Frauen sich an einen Verhandlungstisch zusammensetzen, würde es nicht wundern, wenn Frauentreffen in Zukunft streng reglementiert werden müssten. Ansonsten könnte ja in naher Zukunft tatsächlich auf hundert politisch motivierte Männertreffen ein reines Frauenprogramm fallen...

(APA/red)

Share if you care.