Islamisten in Ägypten festgenommen

2. Mai 2001, 16:57
posten

Angeblich festgenommen, um ihre Teilnahme an Wahlen zu verhindern

Kairo - Ein Gericht in Kairo hat am Mittwoch die Festnahme von 14 Mitgliedern der in Ägypten verbotenen Moslembruderschaft angeordnet. Ihnen werden die Mitgliedschaft in einer verbotenen Organisation und der Besitz von Propagandamaterial vorgeworfen. Die Anhänger der islamistischen Fundamentalistenorganisation wurden nach Angaben der ägyptischen Nachrichtenagentur Mena nach einer Strategiesitzung in Alexandria festgenommen.

In den vergangenen Tagen waren wiederholt Angehörige der Moslembrüder festgenommen worden, darunter drei Akademiker, die sich in die Kandidatenliste für die Wahlen zum Schura-Rat, der zweiten Kammer, am 16. Mai eintragen lassen wollten. Die Moslembrüder werfen der Regierung vor, die Festnahmen der letzten Wochen dienten vor allem dem Zweck, ihre Anhänger an der Teilnahme an den Wahlen zu hindern. Seit den letzten Wahlen sind die Moslembrüder mit 17 Abgeordneten im Parlament vertreten. Die 17 Politiker hatten, da die Organisation offiziell verboten ist, als Unabhängige kandidiert. (APA/dpa)

Share if you care.