Deutschland: Kriebelmücken bringen Kühe zum Kreislaufkollaps

3. Mai 2001, 14:00
posten

Bereits fünf Kühe nach Mückenstichen gestorben

Kassel - Fünf Kühe haben den Angriff von Kriebelmücken nicht überlebt. Wie die Polizei in Kassel mitteilte, waren die Tiere auf ihrer Weide in der Gemarkung Baunatal aller Wahrscheinlichkeit nach von einem großen Schwarm der in den vergangenen Tagen geschlüpften schwarzen Mücken mit Stechrüssel befallen worden. Dies dürfte dann zu einem Kreislaufversagen bei den im Frühjahr noch nicht immunen Kühen geführt haben.

30 Arten der Kriebelmücke

Vier Tiere waren bereits am Montagabend auf ihrer Weide tot aufgefunden worden. Ein fünftes Rind konnte von einem Tierarzt zwar zunächst gerettet werden, verendete in der Nacht zum Mittwoch aber ebenfalls. In Mitteleuropa gibt es dem Polizeibericht zufolge rund 30 Arten der fliegenartigen Kriebelmücke, deren Stich für den Menschen nicht lebensbedrohend ist. Aus der Literatur ist allerdings bekannt, dass Anfang des 19. Jahrhunderts in Rumänien eine Herde von 1.600 Rindern nach Kriebelmückenstichen verendete. (APA/AP)

Share if you care.