Lauda zeigt "langfristiges Interesse" an Ralf Schumacher

3. Mai 2001, 15:05
posten

Auch McLaren-Designer Adrian Newey auf Wunschliste

München - Der neue Jaguar-Chef Niki Lauda will offenbar Ralf Schumacher sowie weiteres Spitzen-Personal der Konkurrenz zu dem britischen Formel-1-Team holen. Einem Bericht der Zeitschrift "auto, motor und sport" vom Mittwoch zufolge soll der dreimalige Weltmeister außer um den deutschen Williams-BMW-Piloten auch um McLaren-Designer Adrian Newey werben sowie um Paul Morgan, den Partner von Mercedes-Motorenchef Mario Illien.

Das Interesse an Ralf Schumacher sei langfristig, hieß es weiter. Der Vertrag des 25-Jährigen mit Williams-BMW läuft Ende 2002 aus. Schumacher soll seinen Manager Willi Weber beauftragt haben, einen Anschlussvertrag auszuhandeln. Der Imola-Sieger hat allerdings mehrere Auswahl-Möglichkeiten. Laut Weber liegen Ralf Schumacher drei "ganz seriöse" Angebote vor.

Bestätigen wollte Lauda seine Bemühungen um Spitzen-Ingenieure nicht. "Warum sollte Newey zu Jaguar wechseln? Wenn er sich nicht mehr bei McLaren wohlfühlt, legt Ron Dennis einfach zwei Millionen Dollar drauf", sagte der Österreicher. (APA/dpa)

Share if you care.