Frauenthal Keramik mit Umsatz- und Gewinnsprung

2. Mai 2001, 11:43
posten

Heuer verbessertes Konzernergebnis erwartet

Wien - Der Konzern der börsenotierten Frauenthal Keramik AG hat im ersten Vierteljahr 2001 Umsatz und Gewinn gesteigert. Wie das Wiener Unternehmen in einer Presseinformation mitteilte, stieg das Ergebnis nach Zinsen und vor Steuern (EGT) von 1,1 auf 2,1 Mill. Euro (29 Mill. S). Die Umsatzerlöse lagen mit 28,6 (nach 26,8) Mill. Euro knapp 7 Prozent höher. Der Auftragsstand per Ende März wurde mit 64,9 (49,7) Mill. Euro beziffert.

Für das Gesamtjahr 2001 rechnet der Vorstand auf Grund der im Vorjahr durchgeführten Neuausrichtung und Restrukturierung der Gruppe mit einem verbesserten Konzernergebnis. Im Jahr 2000 hatte das EGT 2,8 Mill. Euro betragen, der Jahresüberschuss rund 500.000 Euro.

Wie berichtet verhandelt die Frauenthal Keramik AG derzeit mit dem US-Finanzinvestor The Riverside Company über den mehrheitlichen Verkauf ihres Isolatorengeschäfts. Mit einem Verhandlungsabschluss werde noch im zweiten Quartal gerechnet. The Riverside Company kontrolliert die US-Firma Porcelain Products, einen führenden Isolatoren-Hersteller in den USA. Laut Frauenthal ist geplant, das Isolatorengeschäft (988 Mitarbeiter), auf das mit 73 Mill. Euro fast drei Viertel des Gesamtumsatzes entfallen, mit dem von Porcelain Products zusammenzulegen. Damit soll eine starke Basis in Europa und den USA geschaffen werden. (APA)

Share if you care.