EU-Ratspräsident zu historischem Besuch in Nordkorea

2. Mai 2001, 13:02
posten

Person trifft Kim Jong Il

Pjöngjang/Seoul - Als bisher ranghöchster Repräsentant der Europäischen Union ist Schwedens Ministerpräsident Göran Persson am Mittwoch in Pjöngjang mit dem nordkoreanischen Machthaber, Parteichef Kim Jong Il, zusammengetroffen. Bei seiner Ankunft war Persson vom Präsidenten der nordkoreanischen Nationalversammlung, dem nominellen Staatsoberhaupt Kim Yong Nam, empfangen worden. Persson wird vom Hohen Repräsentanten für die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Javier Solana, sowie EU-Außenkommissär Chris Patten begleitet.

Die Europäische Union will mit dem Spitzenbesuch helfen, den ins Stocken geratenen Annäherungsprozess zwischen Nord- und Südkorea wieder in Gang zu bringen. Weitere Treffen mit Kim Jong Il sind am Abend und am Donnerstag geplant. Persson ist auch der erste westliche Regierungschef, der Nordkorea besucht. Die EU-Delegation reist am Donnerstag nach Seoul weiter, wo Gespräche mit Südkoreas Staatschef Kim Dae Jung vorgesehen sind.

Südkoreas fordert USA zu Dialog mit Pjöngjang auf

Der südkoreanische Präsident hat die Vereinigten Staaten zu einem Dialog mit Nordkorea aufgefordert. Nach Regierungsangaben sagte Kim Dae Jung dem US-Präsidenten George W. Bush am Mittwoch in einem Telefonat, er hoffe auf eine baldmögliche Wiederaufnahme der bilateralen Gespräche zwischen den beiden Staaten. Zudem sehe er einer grundsätzlichen Änderung der Nordkorea-Politik der US-Regierung entgegen.

Südkorea hat am Mittwoch mit einer neuen Lieferung dringend benötigter Düngemittel an Nordkorea begonnen. Wie der Rot-Kreuz-Verband in Seoul mitteilte, lief ein südkoreanischer Frachter mit 13.000 Tonnen Kunstdünger an Bord zum nordkoreanischen Hafen Nampo an der Westküste aus. (APA/dpa)

Share if you care.